• Schwimmbad1

      Schwimmerbecken
      Ausdehnung von 8 x 20m, Wassertiefe von 1,50m über 1,80m bis 3,10m, 1m-Sprungbrett, Gegenstromanlage, Massagedüsen, Unterwasserscheinwerfer

    • Schwimmbad2

      Bogenrutsche im Regenbogendesign
      Neu seit Mai 2013

    • Schwimmbad3

      Lehrschwimmbecken
      12,50m x 6m groß, 1m bis 1,20 m tief, kontinuierliche Wassertemperatur 34 Grad, kindgerechte Gestaltung, Babydusche und Wickelraum am Becken vorhanden

    • Schwimmbad4

      Dumbo-Rutsche
      Neu seit Mai 2013

    • Sauna1

      Sauna
      Finnische Sauna, römische Dampfsauna, Rotlichtkabine, Tauchbecken, zwei Ruheräume, moderner Aufenthaltsraum, Sonnengeräte, Massagemöglichkeiten, Aussenterrasse mit Liegemöglichkeiten

    • Tauchen1

      Taucher
      Unsere Tauchsportabteilung konzentriert sich auf das Training zur Erhaltung der körperlichen Fitness und der Vertrautheit mit der Ausrüstung. Selbstverständlich kommen auch  Rettungs- und Bergungsübungen nicht zu kurz.

Im Mittelpunkt der diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung am 12.06.2014 standen Ehrungen für besonders verdienstvolle Akteure des Fördervereins Kleinschwimmhalle Siersdorf e. V..

(v. l.) Frau Gerda Schneider (20 Jahre), Frau Elisabeth Dederichs und Anna Hammes (beide 30 Jahre) sind für Ihre langjährigen Tätigkeiten geehrt worden. In der Würdigung durch die Vorsitzende Saskia Wirtz wurde deutlich, dass es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist, dass einem Verein so lange die Treue gehalten wird. „Umso schöner für alle Mitglieder und Besucher unserer Einrichtung, immer vertraute Gesichter zu sehen“, so Wirtz.

Im Rahmen der Versammlung konnte positiv festgestellt werden, dass die Besucherzahlen kontinuierlich steigen, im Jahre 2013 waren es insgesamt 81122 Besucher, was ein eindeutiger Beleg für das funktionierende Familienkonzept des Siersdorfer Schwimmbades ist. Dementsprechend hoch sind auch die Mitgliederzahlen von derzeit 5866.

Gleichwohl bleibt viel zu tun, insbesondere vor dem Hintergrund der steigenden Energiekosten. So hat oberste Planungspriorität der Einbau einer neuen Lüftungsanlage, so der technische Vorsitzende Wolfgang Westerhausen. „Schön ist allerdings, dass wir in der Lage waren, nach einem langen Planungsverfahren, eine neue Saunakota auf dem Saunahof zu installieren“, so Westerhausen.

Bei der turnusmäßig stattfindenden Wahl wurde Wolfgang Brunne als 2. Vorsitzender in seinem Amt bestätigt.

 

IMG 0137 web

Impressum | Kontakt

Copyright © 2017 FKS-e.V. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Programmierung Punkt7-Mediengestaltung